Überdurchschnittliche Schulergebnisse trotz 86% Migrantenanteil

Kann eine Schule überdurchschnittliche Ergebnisse schaffen, obwohl 86% der Schüler eine nicht-deutsche Muttersprache haben und drei Viertel der Familien von staatlicher Alimentierung leben?

Yes, we can!

Im Mittel verlassen weniger Schüler den Campus Rütli ohne Abschluss als im bundesdeutschen Schnitt, und das obwohl 75% der Kinder von staatlicher Alimentierung leben. Cordula Heckmann zeigt in Band 6 von „Migration & Integration“ anhand des Campus Rütli eindrucksvoll, wie das geht.

Eine Methode: Ein Mix aus formellen und informellen Lernen. Eine weitere: Die Einbindung der Eltern. Und auch: Ein individualisiertes Lernsetting u.a.m.

Mehr in „Migration & integration 6“.